Scalypso 2020 veröffentlicht

Wir freuen uns Ihnen die aktuelle Version Scalypso 2020 vorstellen zu können. Die wichtigste Neuerung betrifft die Möglichkeiten der interaktiven Auswertung. Die Rekonstruktion von 3D CAD-Elementen ist nun nicht nur in der planaren, sondern nun zusätzlich auch in der sphärischen Ansicht durchführbar. Damit ist es nun auch möglich über die horizontale Scangrenze von 360° nahtlos weiterzuarbeiten. Die Auswertung von Elementen im Bereich des Bodens oder der Decke wird zusätzlich wesentlich einfacher und intuitiver, da dortigen Elemente in dieser Ansicht unverzerrt sichtbar sind (Abb. 1). Diese Funktionalität ist auf dem Markt der Auswertungssoftware für Laserscandaten und Punktwolken einmalig.

Abb.1: Deckenansicht eines Scans bei der Auswertung von Rohrleitungen.

Das Scalypso Dateiformat wurde erweitert, um auch die neu definierbaren Elemente der sphärischen Ansicht speichern zu können. Zusätzlich wurde die Projektstruktur um eine Projektdatei ergänzt, welche automatisch beim Konvertieren der Scans angelegt wird. Der Wechsel zwischen einzelnen Projekten wird damit vereinfacht, da im Datei-Menü diese nun direkt angewählt werden können. Ältere Scalypso Projekte können weiterhin verwendet werden, und werden beim ersten Einlesen automatisch in das aktuelle Versionsformat überführt.

Die Schnittstellen zu den Scanner-Herstellern und die CAD-Schnittstellen wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Somit werden nun z.B. Allplan 2020, BricsCAD V20, HiCAD 2020, SMap 2020, ZWCAD 2020 und viele weitere CAD-Systeme mehr in ihrer aktuellen Version von Scalypso 2020 unterstützt. Zudem wurden die mittlerweile über 50 CAD-Schnittstellen zur besseren Übersicht hierarchisch gruppiert (Abb. 2).

Abb. 2: Hierarchische Gruppierung der Scanschnittstellen.

Neben Erweiterungen, aktuellen Sicherheitsupdates für die verwendeten Bibliotheken und der Aktualisierung der Handbücher gab es viele weitere kleinere Änderungen. So wurden verschiedene Werkzeuge, wie z.B. die Profil-Erstellung so optimiert, dass verschiedene CAD-Programme die damit erstellten Punktwolken nun performanter handhaben können. Auch das Lizenzsystem wurde auf Wunsch einiger Kunden entsprechend modernisiert und bietet nun auch die von einigen Kunden zusätzlich gewünschte Flexibilität.

Kunden mit bestehendem Softwarewartungsvertrag erhalten wie üblich, die aktuelle Version ohne weitere Kosten. Falls Sie Interesse an einer Testversion oder einem Upgrade haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.